RHEINBAHN GMBH

Strategie für die Mobilität der Zukunft

goetzpartners bringt Wachstumsstrategie für die Rheinbahn auf den Weg

Die Rheinbahn AG betreibt den öffentlichen Nahverkehr in der Metropolregion Düsseldorf. Steigende Pendlerzahlen und neue Mobilitätsbedürfnisse stellen das Unternehmen vor die Aufgabe, neu über die künftige Entwicklung nachzudenken.

Von Handlungsfeldern zu konkreten Maßnahmen

Strategiespezialisten von goetzpartners erarbeiteten mit Experten der Rheinbahn ein Wachstums- und Zukunftskonzept. Sie identifizierten zwölf Handlungsfelder und zeigten auf, mit welchen Maßnahmen die Rheinbahn sich zu einem modernen Mobilitätsanbieter mit mehr Fahrgästen entwickeln kann. Dafür setzte sich das Strategieteam detailliert mit den Business Cases auseinander und analysierte beispielsweise Best Practices für ein Metrobuskonzept.

Drei Stufen für schnelles Wachstum

Ergebnis war eine dreistufige Strategie, mit der die Rheinbahn in den kommenden fünf Jahren dreimal so schnell wachsen will wie die Stadt Düsseldorf. Diese startet mit der gezielten Verbesserung des Kerngeschäfts, u.a. durch ein neues Dienstleistungskonzept und den Ausbau der Rheinbahn-App. Stufe zwei umfasst die Angebotsexpansion, insbesondere auf nachfragestarken Buslinien. In der dritten Stufe erschließt das Unternehmen neue Geschäftsmodelle durch den Auf- und Ausbau eines multimodalen Mobilitätsangebots.

Die Strategie wurde der Öffentlichkeit im Herbst 2016 vorgestellt. Maßgeblich für den Projekterfolg waren unter anderem die Detailtiefe der Planung sowie die enge Zusammenarbeit von goetzpartners mit internen und politischen Stakeholdern.

BRANCHE

  • ÖPNV

MANDANTEN-HERAUSFORDERUNG

  • Wachstum von Einwohner- und Pendlerzahlen in der Region
  • Neue Mobilitätsbedürfnisse der Kunden
  • Wandel der Anforderungen aus der Politik durch stärkeren Fokus auf ÖPNV

ANSATZ GOETZPARTNERS

  • Umfassende Analyse interner und externer Einflussfaktoren
  • Erarbeitung von Handlungsfeldern und Maßnahmen in großer Detailtiefe
  • Enge Zusammenarbeit mit internen Experten und politischen Stakeholdern

ERGEBNIS

  • Dreistufiges Zukunfts- und Wachstumskonzept
  • Tragfähige Strategie für ein ambitioniertes Ziel: 26 Millionen mehr Fahrgäste in den kommenden fünf Jahren
  • Maßnahmenplan auf Basis von Best Practices

ÜBERSICHT PROJEKTBEISPIELE