Verkauf von Vitalitec an Eurazeo PME / Péters Surgical

goetzpartners berät die Gesellschafter von Vitalitec zum Verkauf des Unternehmens an Péters Surgical, ein Beteiligungsunternehmen von Eurazeo PME

Die Gesellschafter von Vitalitec, dem führenden europäischen Hersteller von hämostatischen Titan-Gefäßklemmen für die Chirurgie, haben das Unternehmen an Péters Surgical veräußert, den weltweit viertgrößten Experten für chirurgisches Nahtmaterial und ein Beteiligungsunternehmen von Eurazeo PME. Als exklusiver Finanzberater hat goetzpartners die Gesellschafter von Vitalitec (den Unternehmensgründer, die Geschäftsführer, Isatis Capital, BNP Paribas Développement und Ouest Croissance) beim Verkauf unterstützt.

Hugues Archambault, Managing Director von goetzpartners in Paris:

„Als europäischer Marktführer für hämostatische Gefäßklemmen mit einer insgesamt starken internationalen Präsenz, besonders in den USA, ergänzt Vitalitec das Produktsortiment von Péters Surgical und beschleunigt gleichzeitig die internationale Expansion dieses Unternehmens. Wir freuen uns sehr, dass wir den Zusammenschluss von zwei so großartigen französischen SMEs initiieren und koordinieren konnten. Das Ergebnis ist eine führende Medizintechnik-Unternehmensgruppe mit einem Umsatz von über 60 Millionen Euro.”

Jacques Le Bozec, Gründer von Vitalitec:

„Das Team von goetzpartners stand uns während unserer Verhandlungen mit Péters Surgical und dessen Eigentümer Eurazeo PME mit gezielter, professioneller Beratung zur Seite.  Ich bin sehr dankbar für den entscheidenden Beitrag von goetzpartners zum Erfolg dieser strategischen Transaktion, die hervorragende industrielle und vertriebliche Synergien ermöglichen wird.”

Über Vitalitec

Das 1991 gegründete Unternehmen Vitalitec mit Sitz in Domalain (Bretagne, Frankreich) beschäftigt 81 Mitarbeiter und betreibt zwei Vertriebsniederlassungen in den USA und in Belgien. Vitalitec ist nicht nur europäischer Marktführer für hämostatische Gefäßklemmen, sondern auch exklusiver Vertriebspartner der Wundverschlussprodukte von Fimed. Das Unternehmen generiert 70% seiner Umsätze im Ausland und nutzt dazu ein spezialisiertes Netz von Vertragshändlern in 72 Ländern.

Über Péters Surgical

Das seit 1926 mit Sitz in Bobigny (in der Nähe von Paris) bestehende Unternehmen Péters Surgical entwickelt, fertigt und vertreibt medizinisches Verbrauchsmaterial für Krankenhäuser. Produktschwerpunkte bilden chirurgisches Nahtmaterial, Gefäßwandverstärkungen und Ableitungen. Die Produkte von Péters Surgical werden in mehr als 75 Ländern vertrieben. Mit seinen rund 350 Mitarbeitern hat Péters Surgical 2013 Umsätze von 38 Millionen Euro generiert.