DLD-Konferenz: goetzpartners stellt auf der DLD die aktuelle IPTV-Studie vor

Management Consultants

IPTV tut sich hierzulande schwer. Über eine repräsentative Umfrage unter IPTV-Nutzern und -Anbietern hat goetzpartners fünf Erfolgsfaktoren ermittelt, die IPTV zum Durchbruch verhelfen könnten:

  • Die Anbieter müssen in den Ausbau ihrer Netze investieren und sie den Kunden mit attraktiven Angeboten schmackhaft machen. IPTV erfordert heute noch Internetanschlüsse mit einer Bandbreite von mehr als 3 Mbit/s für Fernsehen in Standard-SD-Qualität und mehr als 6 Mbit/s für Fernsehen in HD-Qualität. Je höher die bereitgestellte Bandbreite, desto höher das Fernseherlebnis und die Möglichkeiten von IPTV.
  • Die Anbieter müssen IPTV als „Marke“ etablieren. Nur starke Marken, die auf die Bedürfnisse der Zielgruppe abgestimmt sind, werden Erfolg haben.
  • IPTV muss für den Konsumenten in Form von interaktiven und individualisierbaren Angeboten attraktiven Mehrwert bieten.
  • Der Preis für IPTV muss attraktiv sein. Dazu kann der Werbemarkt einen erheblichen Beitrag leisten, wenn er sich auf IPTV einstellt und entsprechende Erlösmodelle entwickelt.
  • IPTV muss einfach und benutzerfreundlich sein. Dies gilt für Hardware, IPTV-Angebote und Zusatzfunktionalitäten.

Die Studie kann hier bestellt werden.