Best of Consulting 2014: Erster Platz für goetzpartners

Führende Beratung in der Kategorie „Project Excellence“

goetzpartners wurde bei der Preisverleihung der WirtschaftsWoche mit dem Award „Best of Consulting 2014“ ausgezeichnet. Das Beratungsunternehmen belegte in der Kategorie „Project Excellence Restrukturierung“ den ersten Platz. Mit der Auszeichnung würdigte die hochkarätig besetzte Jury die Beratungsleistung von goetzpartners in einem herausfordernden Transformationsprojekt.

Stefan Sanktjohanser, Mitgründer von goetzpartners, sagt: „Wir beraten entlang der Kernfragen unternehmerischen Handelns: Strategie, M&A und Transformation – die Auszeichnung der WirtschaftsWoche ist eine hervorragende Bestätigung dafür, welchen konkreten Mehrwert Kunden aus unserem integrierten Beratungsansatz ziehen. Im Projektverlauf konnten wir Transformations- und Transaktionsleistungen zur Portfoliobereinigung aus einer Hand erbringen.“

Für die Fachjury von „Best of Consulting“ war die hohe Komplexität des Projekts sowie die herausragende Umsetzungsstärke von goetzpartners ausschlaggebend für die Erstplatzierung. Dem Unternehmen sei es in beeindruckender Weise gelungen, einen kompletten Restrukturierungsprozess inklusive Transformation so zu gestalten, dass zwei Unternehmen erfolgreich miteinander verschmolzen werden konnten.

„Durch die operative Tiefe des Projekts hatten wir die Möglichkeit einen messbaren und damit nachweisbaren Mehrwert für den Kunden zu liefern. Unser sehr unternehmerisch geprägter Beratungsansatz sowie die Verbindung aus analytischer Stärke und Hands-on-Mentalität, waren für den Erfolg des Projekts ausschlaggebend. Wir freuen uns sehr über die Anerkennung unserer Arbeit auf diesem internationalen Projekt“, so Markus Schmid, Projektleiter und Managing Director bei goetzpartners.


Foto: Robert Poorten für WirtschaftsWoche

Die WirtschaftsWoche verlieh den Beraterpreis "Best of Consulting" für herausragende Beratungsunternehmen in diesem Jahr zum fünften Mal. Mit dem Ranking bewertet die WirtschaftsWoche jährlich Beratungshäuser in Hinsicht auf Markenstärke, Wertsteigerung und Projekterfolg. Die dritte Kategorie „Project Excellence“ wird in einem offenen Wettbewerb ausgetragen. Dieser umfasst neben einer quantitativen Analyse auch eine qualitative Analyse der konkreten Kundenprojekte durch die Jury und einen wissenschaftlichen Fachbeirat.