goetzpartners veröffentlicht Trendstudie zum Thema "IT-Sourcing"

Business Information Strategy Management Consultants

Strategisches IT-Sourcing hilft Organisationen, den wachsenden Kosten- und Innovationsdruck des Markt- und Wettbewerbsumfeldes zu kompensieren, doch Unternehmen nutzen diese Chancen bisher noch viel zu wenig. Das unabhängige Beratungsunternehmen goetzpartners hat in einer aktuellen Trendstudie die bestehende Marktentwicklung beleuchtet und einen Blick in die Zukunft des IT-Sourcings geworfen. 

Das Ergebnis: Es mangelt vor allem an passgenauen Sourcing- Strategien sowie deren konsequenter Umsetzung. So werden IT-Sourcing-Entscheidungen bisher oftmals rein aufgrund von kurzfristigen Herausforderungen wie schnell abzuwickelnden Projekten oder langfristig gewachsenen Dienstleisterbeziehungen getroffen, statt die strategische Personalplanung und klare make-or-buy Entscheidungen in die Sourcing-Aktivitäten mit einzubeziehen. Dadurch werden vor allem die personenbezogenen Kosten insgesamt erheblich in die Höhe getrieben und die eigenen Ressourcen nicht adäquat genutzt.

Für die Zukunft rechnen die Studienteilnehmer mit einem deutlichen Anstieg im anwendungsbezogenen Outsourcing. So gilt insbesondere das Software-as-a-Service-Modell (SaaS) mit einem erwarteten Zuwachs von 33 Prozent bis 2015 als zukunftsweisende Dienstleistung, während die Befragten für den Bereich der kompletten Auslagerung der IT-Sparte von einer Stagnation ausgehen.