Die Coronakrise Meistern

Die Coronakrise und ihre Folgen stellen Unternehmen vor zahlreiche Herausforderungen. Wir unterstützen unsere Kunden bei der Krisenbewältigung u.a. mit den folgenden Leistungen:

  • Quick Check der aktuellen, unternehmensspezifischen Situation
  • Durchführung von Sofortmaßnahmen, z.B. zur Liquiditätssicherung (einschl. Debt Advisory) und Liquiditätsbeschaffung oder zur Kommunikation gegenüber betroffenen Stakeholdern
  • Erarbeitung der Handlungsoptionen zu kurz-, mittel- und langfristigen Maßnahmen, auch unter den gestaltenden Möglichkeiten des Insolvenzrechts (z.B. vorläufige Eigenverwaltung und Schutzschirmverfahren)
  • Begleitung bei der Umsetzung der gewählten Handlungsoption. Hier unterstützen wir unsere Kunden auf Wunsch auch mit erfahrenen Interimsmanagern (CRO, CTO) zur Verstärkung der unternehmensinternen Teams.
  • Beratung bei der Inanspruchnahme staatlicher Maßnahmen

Bei Fragen steht Ihnen unsere Taskforce jederzeit gerne unter crisis-taskforce@goetzpartners.com oder +49 89 290 725 133 für ein unverbindliches Beratungsgespräch zur Verfügung.

Schnell und
Strategisch handeln

Um Transparenz darüber zu gewinnen, ob und in welchem Umfang Unternehmen von der Coronakrise betroffen sind, erstellen wir gemeinsam mit den Experten aus unseren Kundenunternehmen umgehend eine erste Analyse ("Quick Check"). Ziel dieses Quick Checks ist es, Sofortmaßnahmen u.a. in den Bereichen Finanzen, operativer Betrieb, Mitarbeiter, Markt, sowie Liquiditätssicherung und Liquiditätsbeschaffung zu identifizieren. Diese Sofortmaßnahmen erfordern regelmäßig spezifische Unterlagen für die jeweiligen Stakeholder und eine abgestimmte Kommunikation.

Das Ergebnis eines Quick Checks kann innerhalb weniger Stunden oder Tage vorliegen, je nach Datenlage im Unternehmen.

Hierbei nutzen wir eine von goetzpartners auf Basis zahlreicher Projekte entwickelte, standardisierte Vorgehensweise.

JETZT UNVERBINDLICHES BERATUNGSGESPRÄCH VEREINBAREN

Neue Strategien
Wagen

In vielen Industrien und Branchen werden die Sofortmaßnahmen allein nicht ausreichen, um das betroffene Unternehmen wieder finanziell und operativ stabil und zukunftssicher aufzustellen.Daher ist die Erarbeitung kurz-, mittel- und langfristiger Handlungsoptionen unverzichtbar. Hier sind wir mit unserer Transformations- und Restrukturierungserfahrung der richtige Partner.

Unsere Berater verfügen über breitgefächerte Erfahrung aus einer Vielzahl erfolgreicher Projekte und erstellen gemeinsam mit unseren Kunden innerhalb kürzester Zeit die geeigneten operativen Handlungsoptionen mit den notwendigen finanzwirtschaftlichen Planungen. In einigen Fällen wird die Berücksichtigung von insolvenzspezifischen Alternativen wie einem Schutzschirmverfahren wichtig und zielführend sein.

Auch hier unterstützen wir unsere Kunden mit erprobten, toolbasierten Ansätzen und der jahrzehntelangen Expertise unserer Kolleginnen und Kollegen. Bei der Umsetzung der geplanten Maßnahmen profitieren unsere Kunden von unserem professionellen, unternehmerisch angelegten Projektmanagement. Bei Bedarf übernehmen unsere Berater auch solange wie nötig Interims-Funktionen. 

JETZT UNVERBINDLICHES BERATUNGSGESPRÄCH VEREINBAREN

Von Staatshilfen
Profitieren

goetzpartners unterstützt Sie mit einem Krisenteam bei der Inanspruchnahme staatlicher Maßnahmen wie:

  • Maßnahmen des Wirtschaftsstabilisierungsfonds ( WSF)
  • Steuerliche Maßnahmen
  • Finanzhilfen Bund/ Land
  • Aussetzung der Insolvenzantragspflicht

ÜBERSICHT STAATLICHE KRISENHILFE

 

Restrukturierung in Krisenzeiten

Was sind jetzt die wichtigsten Faktoren für erfolgreiche Restrukturierungen? Erfahrene Experten beleuchteten die dringendsten Fragestellungen für Manager.

mehr erfahren

Krisen-Benchmark: ONLINE TRAVEL AGENCIES

Der Tourismus ist einer der am stärksten von der Krise betroffenen Sektoren. Seit Ausbruch von COVID-19 hat sich der Tourismussektor um ~4% schlechter entwickelt als der DAX-Index. Dabei sind einzelne Unternehmen stärker betroffen als andere.

mehr erfahren

Krisen-Benchmark: Energieunternehmen

Die Börsenwerte einiger Versorgunsunternehmen zeigen trotz Krise einen großen Vorsprung gegenüber dem Branchendurchschnitt.

mehr erfahren

Krisen-Benchmark: Industrieunternehmen

Seit Ausbruch von COVID-19 hat sich der Industriesektor um ~4% schlechter entwickelt als der DAX-Index. Dabei sind einzelne Unternehmen unterschiedlich stark betroffen.

mehr erfahren

Krisen-Benchmark: Pharmaunternehmen

Nachdem die europäische Pharmaindustrie im Jahr 2020 überdurchschnittlich abgeschnitten hat, hat der europäische Markt den Pharmaindex nun überholt.

mehr erfahren

Krisen-Benchmark: Versicherungsunternehmen

Die Aktienkurse von Versicherungsunternehmen fielen infolge von COVID-19 stärker als der Gesamtmarkt.

mehr erfahren

Krisen-Benchmark: Retail

Die Einzelhandelsbranche hat sich von den erheblichen Auswirkungen der Covid-19 Pandmie erholt und liegt nur noch leicht unter dem Gesamtmarkt.

mehr erfahren

Post-Covid-19: Strategische Ausrichtung

Da sich die COVID-19-Pandemie dem Ende zuneigt, sollten Unternehmen ihre Erfahrungen nutzen, um ihr zukünftiges Arbeitsmodell zu überdenken und sich finanziell auf eine mögliche nächste Krise vorzubereiten.

mehr erfahren

PODCAST | Executive Brief


Kontakt

Dr. Gunnar Binnewies

Dr. Gunnar Binnewies Partner
Management Consultants

 Philipp Widmaier

Philipp Widmaier Managing Director
Corporate Finance

Prof. Dr. Jochen Vogel

Prof. Dr. Jochen Vogel Partner
Management Consultants